Bambi & Birdy

Bambi & Birdy

Dienstag, 30. Juli 2013

Something Sweet...Birthday Cupcakes


















- As her face can tell... still 5 days to go ;-) -


Für Cupcake:

3 Eier
200g Zucker
1 TL Vanille Zucker
100g Butter
100ml Milch
200g Weizenmehl
2 TL Backpulver


Für Frosting:

100g weiße Schokolade
100g Frischkäse



  • Backofen auf 175C° vorheizen
  • Eier, Zucker und Vanillezucker sehr locker und schaumig schlagen
  • die Butter schmelzen, mit der Milch mischen und unter die Eimasse rühren
  • Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unter den Teig heben
  • Cupcake-Förmchen zu zwei Drittel mit Teig füllen
  • ca. 15 Minuten backen lassen und danach abkühlen lassen
  • Schokolade schmelzen, mit Frischkäse verrühren und auf Cupcakes streichen

















  • For cupcakes:

    3 eggs
    1 Cup of sugar
    1 tsp vanilla sugar
    1/2 butter
    100ml milk
    1 3/4 Cups flour
    2 tsp baking powder

    For frosting:

    100g white chocolate
    100g cream cheese



  • Preheat oven 175°
  • for 20 cupcakes
  • beat eggs, sugar and vanilla sugar together until mixture is fluffy
  • mix melted butter with milk & bring both mixtures together
  • mix flour and baking powder and put everything together
  • fill small cup cakes with the dough
  • bake for about 15 minutes
  • after baking let them cool down
  • melt white chocolate and mix with cheese
  • spread over muffins

  • Montag, 29. Juli 2013

    Birds Birthday Week...

    Heute startet Birds Geburtstags Woche... immer noch 6 Tage bis zum großen Tag!

    Today starts Bird`s Birthday Week... still 6 days to go!


    Samstag, 27. Juli 2013

    You get to decide what to worship, IV

    On books

    Dies hätte ein kleines Essay zum Thema 'Wie du dich von deinen Büchern löst' werden sollen.
    Es hätte wohl so ausgesehen:
    Zuerst ein paar allgemeine Tipps zur Vorbereitung ( weiteratmen, viel Wasser trinken, meditieren). Dann einige tiefsinnige Sätze zu Materialismus und Minimalismus (ungefähr: Du reißt eine schöne Blume nicht aus und bringst sie so um, sondern bewunderst ihre Schönheit ohne sie besitzen zu wollen). Dann ein paar hilfreiche Links:

    http://www.newyorker.com/online/blogs/books/2011/06/how-to-give-away-your-books.html
    http://www.becomingminimalist.com/breaking-the-sentimental-attachment-to-books/
    http://www.theminimalists.com/reading/
    http://www.wikihow.com/Get-Rid-of-Old-Books

    Anschließend hätte ich ein paar innige Worte zu meiner tiefen, wahren Liebe zu Bibliotheken geschrieben, gefolgt von semi- politischen Sätzen zur Finanzierung von öffentlichen Bibliotheken.




    Mein schier unfassbar schlechtes Gedächtnis hätte ich auch angemerkt, sowie meine Angst Bücher, die ich gelesen habe, aber nicht besitze schlichtweg zu vergessen. Die Lösung hierfür könnte in goodreads.com liegen, dem ich dann auch gleich beigetreten bin (falls ihr auch angemeldet seid und meine Buchfreunde werden wollt, freue ich mich sehr:
    http://www.goodreads.com/user/show/22319597-bambi).

    Mein Fazit hätte mit einer Deklaration meiner ungebrochenen und unzerbrechlichen Liebe zu Büchern begonnen, die überhaupt nichts mit Besitz zu tun hat.
    Beinahe war es mir gelungen, mich selbst zu überzeugen und ich hatte auch bereits 30 Bücher verschenkt/ verkauft. Bei einem langen Telefonat mit einer meiner engsten Freundinnen, Bonnie, versuchte ich auch sie von meinem neugefundenen Minimalismus zu überzeugen. 'Du bist ein Mensch, der von Büchern umgeben ist', sagte sie und ich antwortete, dass dies vielleicht mein altes materialistisches Ich sei, aber ich mich in Wirklichkeit nicht an solch irdischen Besitz binde. Es gelang mir nicht sie zu überzeugen, und wenn ich ganz ehrlich bin: mich auch nicht.
    Die Wahrheit ist: Ich liebe Bücher. So sehr. Und ein Teil dieser Liebe liegt in den Ideen, die mir meine Bücher vermitteln, wie sie mich bereichern und glücklicher/ intelligenter/ mitfühlender machen. Aber ein anderer Teil sind die Bücher selbst, wie es sich anfühlt ein aufrichtig geliebtes Buch in den Händen zu halten, wie ich einen Buchrücken berühre in der vagen Hoffnung, dass ein wenig der Weisheit des Autors auf mich abfärbt, wie es mich beruhigt und erdet sie anzuschauen (und Gott weiß, wie dringend ich ab und an ein wenig Erdung brauche).
    Ich wünschte, ich würde mich nicht an meinen Büchern festhalten, aber das tue ich nunmal. Ich möchte sie um mich haben und möchte, dass sie meine sind.
    Vielleicht bin ich irgendwann weiser oder mutiger und fühle dieses Bedürfnis nicht mehr, aber bis dahin bin ich ein Mensch, der von Büchern umgeben ist.
    I get to decide what to worship!
                                                                                                                 -Bambi-
    On books

    This was supposed to be an essay on 'how to get rid of your books'.
    It was meant to look a bit like this:
    First, there are some general tips on how to prepare giving your books away (keep breathing, stay hydrated, meditate). A few deep sentences about minimalism and materialism (something in the direction of: you don't rip out the flower you love and therefore kill it but rather admire its beauty which has nothing to do with posession- am I thoughtful or what?). A couple of helpful links:

    http://www.newyorker.com/online/blogs/books/2011/06/how-to-give-away-your-books.html
    http://www.becomingminimalist.com/breaking-the-sentimental-attachment-to-books/
    http://www.theminimalists.com/reading/
    http://www.wikihow.com/Get-Rid-of-Old-Books

    Afterwards, there a few words about my deep, true love of libraries followed by some semi-political sentences about the importance of sufficent funding for public libraries.









    I'd also adress my incredibly poor memory and my fear that I'd simply forget about the books I've read if I didn't keep them close. The solution might be goodreads.com, which I promptly joined (if you're on goodreads as well, I'd love to be your book-friend: http://www.goodreads.com/user/show/22319597-bambi).

    My closing statement would have been a declaration of my unbroken and unbreakable love for books which has nothing to do with actually owning them. Or so I tried to convinced myself.
    I had almost talked myself into it, and already sold/ given away around 30 books, when I had a long chat with one of my closest friends, Bonnie, who found it hard to believe in my new- found minimalism. 'You are a person who surrounds herself with books' she said, and I answered that this might have been true of old materlialistic me, but that in reality I didn't really cling to those earthly goods any longer. She didn't believe me and neither did I.
    The truth is: I love books like crazy. And yes, part of that love is about the ideas expressed in those books, how they enrich my life and make me happier/ smarter/ more compassionate. But part is also the actual books, how it feels holding a long loved book in my hands for comfort, touching the back of a book in the vague hope that the author's wisdom might rub of a tiny bit, the calm they give me by just looking at them (and God knows, I need to be calmed down from time to time).
    I wish I didn't cling to them but I do. I want them to be around and I want them to be mine.
    Maybe someday I'll be wiser and braver and won't feel this need any longer but for now, I am a person who surrounds herself with books.
    I get to decide what to worship!
                                                                                                                   -Bambi-

    Freitag, 26. Juli 2013

    30 - day self-portrait challenge... 11

    When pain brings you down, don´t be silly, don´t close your eyes and cry, you just might be in the best position to see the sunshine.
    -Alanis Morissette-


    have a wonderful weekend...



    Es war eine warme und wohltuende Woche hier bei uns im Ruhrgebiet. Wir haben neue Freunde gewonnen (Bambi z.B. ihren neuen Kumpel oben auf dem Bild) und sind in einer großen und bunten WG akzeptiert worden... Yeah, wir ziehen im September um und wagen uns in das Abenteuer 8ter WG.
    Wir haben schon eine ganze Weile darüber nachgedacht und finden, dass wir dieses Abenteuer in unseren 20ern gerne probieren würden... Wir sind aufgeregt und freuen uns sehr auf dieses neue Kapitel in unserem Leben. Wenn wir den genauen Umzugs Termin kennen seid ihr alle herzlich eingeladen uns tatkräftig zu unterstützen!

    Habt ein zauberhaftes Wochenende und genießt die Wonne!



    We had such a warm and healing week around here, made a lot of new friends (like Bambi and her new Buddy) and got accepted in a new flat... we are so excited about moving to a huge flat with 6 other people... Jip this sounds crazy but we love to take this adventure in our 20s...
    So yeah, we are moving in september... we will let you all know when exactly we are moving... so everyone is welcome to help!

    Have a wonderful weekend!
    Enjoy the sun!

    V´s first Birthday ... a special one!

    Gestern haben wir den 1. Geburtstag von V gefeiert. Babies wachsen so unglaublich schnell, dass nicht einmal ihre Mamas wissen, wo die Zeit geblieben ist!

    Liebe V: Wir wünschen dir Millionen von Abendteuern, wahre Liebe, viele fröhliche Stunden, Spaß und überall wo du hingehst soll die Welt glitzern...
    Wir hoffen sehr, dich aufwachsen und in eine wunderbare, intelligente und schöne Frau verwandeln zu sehen!

    In Liebe
    B&B

    und natürlich hier das Rezept des tollen veganen Geburtstagskuchen...

    Yesterday the lovely V turned 1 year old. Babies are growing so fast not even their mothers can believe it!

    To V: We wish you an amazing life, millions of adventures, true love, laughter, a lot of  fun and glitter everywhere you go...
    We hope much to see you growing up and turning into a wonderful, intelligent and beautiful women!

    Love
    B&B

    and of course here the recipe of the vegan birthday cake...


    Rezept:

    Für den Schokokuchen:

    1 1/4 Tassen Mehl
    1 Tasse Zucker
    1/3 Tasse Kakaopulver
    1 PK Backpulver
    1 Prise Salz
    1 EL Vanillezucker
    1/3 Tasse Öl (vorzugsweise Soja-Öl)
    Schuss klaren Essig
    1 Tasse warmes Wasser

    Für die Schokoglasur:

    1/2 Tasse Zucker
    4 EL Margarine (vegan)
    2 EL Sojamilch (oder gerne auch Nussmilch)
    2 EL Kakaopulver
    2 EL Vanillezucker
    (für die Deko: Zuckerherzen, Kokosstreusel ect.)

    • für den Teig: alle trockenen Zutaten mischen
    • danach alles flüssige zu den trockenen Zutaten geben
    • entweder in eine eingefetteten Form geben oder in kleine Muffinförmchen
    • bei einer Form 30 Minuten backen lassen; bei Muffinförmchen ca. 15 Minuten
    • abkühlen lassen
    • für die Glasur: Zucker, Margarine, Milch & Kakaopulver unter viel rühren zum kochen bringen (ca.2 Minuten)
    • vom Herd nehmen und weiterrühren
    • sofort auf den ausgekühlten Kuchen geben und bei Bedarf verzieren
    • abkühlen lassen & fertig


    recipe:

    for the chocolate cake:

    1 1/4 cups flour
    1 cup sugar
    1/3 cup cacao powder
    1 Big spoon backing soda
    1 little spoon vanilla sugar
    1/3 cup vegan oil
    1 cup warm water
    and a lacing of vinegar

    for the frosting:

    1/2 sugar
    4 big spoons margarine
    2 big spoons soja milk (or an other vegan milk)
    2 big spoons cacao powder
    2 bis spoons vanilla sugar
    and something to decorate


    • mix all the dry ingredients 
    • after mixing the dry ingredients at the liquid stuff
    • mix everything together and fill it in a from or cup cakes (both work fine)
    • for one form the cake needs to back 30 Minutes; the cup cakes need ca. 15 Minutes
    • for the frosting: bring to boil sugar, margarine, milk and cacao sugar... under a lot of stirning
    • when it is a smothy creme put it on top of the cake and decorate it with a lot of fantasy...
    • ready to enjoy


    30 - day self-portrait challenge... 10

    Just a beautiful summer ...

    Donnerstag, 25. Juli 2013

    Thankful Thursday....Thankful for Summer!




















    Wir lieben den Sommer. Wenn ihr uns fragt, ist es eindeutig die beste Jahreszeit!
    Die Hitze, die Sonne, das Licht....wir genießen all das und fühlen große Dankbarkeit!
    Hier noch ein paar sommerliche Links:

    We are madly in love with summer- always have been and also will be. It's by far the best season. The heat, the sun, the light....we're indulging in all that and feel deeply thankful!
    Here a few feelgood links:

    something smart:
    http://www.newyorker.com/online/blogs/elements/2013/07/psychology-why-summer-makes-us-lazy.html

    some summer sadness:
    http://www.youtube.com/watch?v=nVjsGKrE6E8

    something informative:
    http://www.trueactivist.com/island-with-healthiest-people-over-99-offers-8-secrets-to-a-long-and-happy-life/

    something beautiful:
    http://farm8.staticflickr.com/7141/6794525439_d65bb8678f_o.jpg

    Mittwoch, 24. Juli 2013

    30 - day self-portrait challenge... 9

    A friend is someone who gives you total freedome to be yourself.
    - Jim Morrison -



    Happy Pioneer Day!

    Ich bin seit einigen Jahren sehr fasziniert von Mormonen, aus vielen, vielen Gründen (ein Grund ist meine wundervolle Dozentin, hier ihr Blog http://eatsleepreadlove.wordpress.com/, die mein Interesse an Mormonen geweckt hat). Daher möchte ich allen Mormonen heute 'Happy Pioneer Day' wünschen!

    I am, and have been for the last years, opsessed with Mormonism for so many reasons (one of them is my lovely university teacher and generally cool-lady over at http://eatsleepreadlove.wordpress.com/, who sparked my interest in the first place). Therefore I wanna wish all Mormons 'Happy Pioneer Day' today!

    Bambi

    Let's meet...Mid-Western-Sunshine










    Lasst uns Mid-Western-Sunshine vorstellen: Lustiger Typ, intelligenter Mann und wahres Kind des Mittleren Westens - nicht, dass wir jemals im Mittleren Westen gewesen wären, aber genauso wie MWS stellen wir uns die Menschen dort vor: geerdet, immer freundlich und hilfsbereit, nett, entspannt und großherzig! Es war und eine wahre Freude ihn während der letzten Wochen kennenzulernen. Wir hoffen, dass wir noch viel voneinander hören und eines Tages den Mittleren Westen mit ihm zusammen erkunden! 

    Let´s meet the Mid-Westerns-Sunshine: Funny guy, smart person and true Midwesterner - not that we've ever been to the Midwest, but MWS happens to be exactly like we imagine people from the Midwest to be: down to earth, always polite and willing to help, nice, easygoing, kindhearted! It´s been a real pleasure getting to know him during the last months and we hope to stay in touch and one day explore the Midwest with him!

    Interview mit MWS:
    interview with MWS:

    Was ist deine Lieblingsstadt?
    Hudson, Wisconsin - die Stadt, in der ich aufgewachsen bin. Wenn wir von Großstädten reden, wähle ich Minneapolis, Minnesota.

    What is your favorite city?
    Hudson, Wisconsin - the city in which I grew up. If we´re talking about a major city, I´ll go with Minneapolis, Minnesota.


    Du wanderst aus und kannst nur 3 Bücher mitnehmen. Welche wählst du?
    Ich mag es nicht Bücher anzufangen und sie nicht zu Ende zu bringen. Deswegen würde ich Bücher mitnehmen, die ich gerade lese (sobald ich umgezogen bin, kann ich neue Bücher kaufen, oder?)
    Why Does The World Exist? An Existential Detective Story - Jim Holt
    The Pirates of Somalia: Inside Their Hidden World - Jay Bahadur
    Der Schock - Mar Raabe (ist allerdings auf deutsch und daher eine ganz schöne Herausforderung für mich)

    You emigrate and have only space for 3 books. which would you choose?
    I don´t like to start a book and not finish it, so I'd choose books that I´m currently working on (I can buy more once I´ve moved, right?).
    Why Does The World Exist? An Existential Detective Story - Jim Holt
    The Pirates of Somalia: Inside Their Hidden World - Jay Bahadur
    Der Schock - Marc Raabe (I´m only one the first page of this one, but it´s in German, so it´s tough for me!)


    Was sind deine Lieblingsalben?
    Mein liebstes Album aller Zeiten ist The Blue Album von Weezer. Mein zweitliebstes lässt sich nicht so leicht sagen, daher liste ich einfach ein paar auf, die ich in den letzten Wochen viel gehört habe:
    Heaven - the Walkmen
    Shogun - Trivium
    Civilian - Wye Oak
    The Ecstatic - Mos Def

    Favorite albums:
    My all-time favorite album is The Blue Album by Weezer. My second favorite album is too hard to choose, so I´ll just list a few albums that I´ve been enjoying in the past couple weeks:
    Heaven - The Walkmen
    Shogun - Trivium
    Civilian - Wye Oak
    The Ecstatic - Mos Def


    Glaubst du an Gott? Wenn ja, an welchen?
    Ich glaube, dass Dinge, die einmal im Internet stehen für sehr lange Zeit nachzulesen sind und Menschen dazu neigen andere Menschen nach ihren religiösen Überzeugungen zu beurteilen - ohne je mit ihnen gesprochen zu haben. Ich würde mich freuen mit jedem, der Interesse hat, persönlich über dieses Thema zu sprechen!

    Do you believe in God? And if yes: which one?
    I believe that things that go on the internet usually stay there for a long time, and that people tend to judge each other based on their religious beliefs without ever having spoken to one. I would be happy to discuss this in person with anybody who is interested!


    Wenn du eine Superkraft wählen könntest, welche wäre es?
    Ich hätte gerne den optimalen Gesundheitszustand, immer meinem Alter entsprechend. Es wäre echt schön durchs Leben zu gehen und sich nie um Verletzungen, Krankheiten oder Fitness sorgen zu müssen.

    What would be your superpower if you could choose one?
    I would like to be in perfect health relative to whatever age I am. It would be nice to go through life without ever needing to worry about injury, disease, or physical fitness.


    Was sind deine Lieblingsgerüche?
    Frisch gemähtes Gras, Benzin (in geringer Dosis), die Luft vor, während und nach einem Sturm.

    What are your favorite smells?
    Freshly cut grass, gasoline (in small doses), and the air before, during or after a thunderstorm.


    Was wäre deine letzte Mahlzeit auf Erden?
    Ich würd mich für Teppanyaki entscheiden.

    What would your last supper be?
    I think I´d go for some teppanyaki.


    Kaffe oder Tee?
    Ich trinke von beidem nicht viel, aber würde mich wahrscheinlich für Tee entscheiden. Aber kein Früchtetee - der schmeckt wie warme Gatorade.

    Coffee or Tea?
    I don´t drinkt much of either, but I suppose I´d go with tea. But not fruit tea, because that tastes like hot Gatorade.


    Was würdest du deinem 14 jährigen Ich mit auf den Weg geben?
    Ich würde meinem 14 jährigen Ich sagen, dass es mehr Sport machen soll und nicht immer so schüchtern sein. Außerdem würde ich mir spezifische Informationen mitteilen, Infos zum Aktienmarkt und Tipps für verschiedene Situationen, aber ich glaube, dass ist nicht ganz das, was ihr mit dieser Frage bezwecken wolltet.

    What advice would you give your 14 year old self?
    I would tell the 14 year old me to get in better shape, and to stop being so shy. I'd probably also give myself some specific information, like stock tips and advice for specific situations, but I don't think that's what you're looking for here.

    Danke MWS!
    Thanks MWS!

    Dienstag, 23. Juli 2013

    30 - day self-portrait challenge... 8

    Live in rooms full of light.
    - Cornelius Celsus -


    Something Sweet....best Brownies ever!




    200g dunkle Schokolade, in Stücke gehackt
    175g Butter
    325g Zucker
    130g Mehl
    3 Eier
    Puderzucker

    - Ofen vorheizen (170°)
    - Butter und Schokolade schmelzen
    - Zucker zufügen und gut verrühren
    - Mehl hinzufügen und gut verrühren
    - Eier hinzufügen und gut verrühren
    - auf Backblech verstreichen und 30-35 Minuten backen
    - ausgekühlte Brownies mit Puderzucker dekorieren


    200g dark chocolate, roughly chopped
    175g butter
    325g sugar
    130g flour
    3 eggs
    icing sugar

    - preheat oven to 170°/ 325 F
    - melt butter and chocolate
    - add sugar and stir
    - add flour and stir
    - add eggs and stir
    - spoon on baking tray and bake for 30-35 minutes
    - let the brownies cool completely and decorate with icing sugar


    Montag, 22. Juli 2013

    30 - day self-portrait challenge... 7

    Always read something that will make you look good if you die in the middle of it.
    -P.J. O`Rourke-


    enjoying sun, friendship and a boattrip!

    Es war ein sonniger und schöner Sonntag hier in NRW. Wir haben den gesamten Tag mit unseren zauberhaften Freundinnen in einem der grünsten Stadtteile unserer Stadt verbracht.

    It was a warm and sunny sunday! We spend the whole day with our beautiful friends in a lovely suburb here in NRW.



    Die Bootstour und ein selbstgemachte Muffins für alle haben den Tag perfekt gemacht!

    A boattrip and homemade muffins made our day perfect!


                     





                                
                             


    So fröhlich und unbeschwert sollten alle Sonntage im Jahr aussehen!

    It would be wonderful if all sundays could be that happy, simple and beautiful!

    Sonntag, 21. Juli 2013

    30 - day self-portrait challenge... 6

    Yours is the light by which my spirit`s born: 
    you are my sun, my moon and all my stars.
    - E.E. Cummings -

    Saturday Snapshots...


        


       


       

       

          

    30 - day self-portrait challenge...5

    - You get to decide what to worship -


    http://www.abeautifulmess.com/

    Samstag, 20. Juli 2013

    Disziplin / discipline



    Gestern waren wir auf der Ausstellungseröffnung des jungen Künstlers Marian Mayland. Marian ist ein Maler, ein Freund und ein wundervoller Mensch.  Schaut es euch an und seid berührt:

    Yesterday we went to the art exibition of young artist Marian Mayland. Marian is a friend, a painter and a wonderful person. Take a look and be amazed:


















             
    The artist is present!

    ein kleiner Vorgeschmack auf die Ausstellung findet ihr hier:
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/fundstuecke-fragmente-aus-der-tealitaet-aimp-id8207919.html
    Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.