Bambi & Birdy

Bambi & Birdy

Freitag, 29. November 2013

Have a wonderful weekend...

street photography 003
http://www.webburgr.com/vivian_maier/

Happy Thanksgiving...  a little late, but we hope that you all had a marveleouse Thanksgiving yesterday!

Auch nachträglich an unsere deutschsprachigen Leser: Happy Thanksgiving!

We are busy with so much stuff... Hopefully somedays everything will go more smoothly and relaxed. But right know it's a lot of work and it feels like zero free time.
But what we really need is inspiration! Maybe Paris would help our souls to get back on track?!

Wir sind ziemlich ausgebucht und haben eine Reihe anstrengender Wochen hinter uns... und es sind wohl noch viele vor uns! Unsere Freizeit kommt dabei leider ein wenig zu kurz... 
Aber wonach wir wirklich suchen ist Inspiration. Vielleicht würde Paris unseren Seelen helfen?!

So what I try to put in a bouquet of flowers or between the lines is that we will be posting a little less during the last weeks of this year. But we won't go anywhere. We just need more time to focus on all the things we love right know. And yeah there are actually a lot! ;-)

Was ich eigentlich versuche durch die Blume zu schreiben ist, dass wir bis zum Ende des Jahres etwas weniger posten werden. Wir gehen natürlich nirgendwohin... nur müssen herausfinden, wie wir unsere Zeit besser organisieren können. Es sind so viele Dinge in unseren Leben, die wir lieben und ausüben wollen... Wir werden uns neu sortieren und dann im nächsten Jahr voll durchstarten!

We're still here, there's just a little less of us here on fatcatconnection until the end of the year!

Wir werden nicht verschwinden, es wird nur etwas ruhiger auf der fatcatconnection Seite bis Ende des Jahres...

Get a little inspired and have an amazing weekend!

Geht los und lasst euch inspirieren... und natürlich habt ein wunderbares Wochenende!

Will it be a good one?
The knew Coen Film: Inside Llewyn Davis
Wird er so gut sein wie die anderen?
Der neue Coen Brüder Film: Inside Llewyn Davis


Did you know this?
Our new best friend! Avocado!
Wusstest ihr es?
Unser neuer bester Freund! Avocado! 


Where do you read your morning horoscope?
We prefer elle.com!
Wo lest ihr euer Horoskop?
Wir lieben das Horoskop der elle.com Seite!

B&B

Dienstag, 26. November 2013

something sweet: lemon muffins!

What a busy weekend we had... Bambi was at the hospital and needed a small operation. She feels better but we all are trying to catch up with paper stuff from university, reading books ect... It was a surprising incident and left us unprepared for everything in this week! But, today someone amazing told me about the uniquness of people and that we all have to go our own way! I don´t know why, but it made me happy...
And to give you something... here super delicious cup cakes!


Love Bird

Wir hatten ein sehr anstrengendes Wochenende. Eine spontane OP hatte Bambi ins Krankenhaus gebracht... Es geht ihr gut und sie ist wieder zu Hause... Aber es hat uns in all unseren Plänen etwas zurückgeworfen. Nun stehen wir vor großen Papierstapeln mit Uni-Zeug, vor Romanen die gelesen werden müssen ect...
Aber heute hat mir eine wunderbare Person mitgeteilt, dass wir alle einzigartig sind und jede Person ihren eigenen Weg gehen muss.. nach einem so anstrengenden Wochenende taten diese Worte sehr gut!

Und hier ein paar super leckere Cup Cakes!

Love Bird!



 for lemon cup cakes (for 12 Muffins)

3/4 cup butter
3/4 cup sugar
1 paket vanilla sugar
1 pinch of salt
4 eggs
2 lemons
2 2/3 cups of flour
1 paket baking powder
5 tbsp milk
5 tbsp icing sugar

  • mix until creme butter, sugar, vanilla sugar and salt
  • add eggs (one by one)
  • rub the skin of one organic lemon and squeeze the juice out 
  • give the lemon skin and juice to the dough 
  • mix flour and baking powder
  • gently add the flour and baking powder mix under the dough
  • put 12 cup cake forms on the baking sheet and put half of the dough into the forms
  • pre heat the oven (160 °C / 320 F)
  • let them cool down for ca. an hour
  • and then sprinkle icing sugar on top or as we did fill berries inside bevor baking
enjoy the lemon cup cakes!



Rezept für Zitronen Muffins (für 12 Muffins):

180g weiche Butter
170g Zucker
1 Päckchen Vanille Zucker
1 Prise Salz
4 große Eier
2 Zitronen, unbehandelt
325g Mehl
1 Päckchen Backpulver
5 EL Milch
6 EL Puderzucker


  • Die Butter mit 150g Zucker, Vanille Zucker und Salz cremig schlagen
  • Eier einzeln unterrühren
  • Die Schale von einer unbehandelten Zitrone abreiben und die Zitrone dann halbieren und den Saft auspressen
  • Zitronenschale und Zitronensaft in die Butter-Ei-Masse unterrühren
  • Mehl und Backpulver mischen
  • dann abwechselnd mit der Milch kurz unter den Teig rühren
  • Muffen Formen auf dem Backblech ausbreiten und den Teig bis zur Hälfte einfüllen
  • im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C) etwa 25.30 Minuten backen
  • Cup Cakes herausnehmen und ungefähr 1 Stunde auskühlen lassen
  • Wahlweise mit Puderzucker bestäuben oder in den noch rohen Teig ein paar Beeren füllen
genießt eure Zitronen Muffins!



Freitag, 22. November 2013

Have a wonderful weekend...

dog9

We had a crazy week with lots of ups and downs and have truly earned this weekend!
Have a relaxing weekend!

Wir hatten eine verrückte Woche mit vielen Höhen und Tiefen und haben uns dieses Wochenende wirklich verdient!
Habt ein entspanntes Wochenende!

dogs after being showered:


human pinata- disturbing and amazing peace of art below:


http://www.google.de/imgres?sa=X&espv=210&es_sm=93&biw=1236&bih=593&tbm=isch&tbnid=F1fJlLhwPVNa4M:&imgrefurl=http:

Donnerstag, 21. November 2013

Animal Man!

Today we are excited, honroed and very happy to present our very first guest contribution!
Our amazing friend Raffaello (http://lasagnolove.blogspot.de/2013/10/lets-meetraffaello.html), who also happens to be the biggest comic book fan on earth, wrote an insightful, amusing, thoughtful article on Animal Man- a vegan, animal rights superhero- exclusively for fatcatconnection and we are so very grateful!

Heute sind wir aufgeregt, geehrt und so fröhlich euch unseren ersten offiziellen Gastbeitrag präsentieren zu dürfen! Unser wundervoller Freund Rafaello (http://lasagnolove.blogspot.de/2013/10/lets-meetraffaello.html), der zufällig auch der weltgrößte Comicfan ist, hat einen tiefsinnigen, witzigen, informativen Artikel über Animal Man geschrieben- einen veganen, tierrechtler-Superhelden-, exklusiv für fatcatconnection. Danke Raffaello!

http://images1.wikia.nocookie.net/__cb20120918235825/marvel_dc/images/a/a4/Animal_Man_1.jpg





































Evolve or die- The History of Animal Man

When author Dave Wood and illustrator Carmine Infantino (http://en.wikipedia.org/wiki/Carmine_Infantinocreated the character of Animal Man in September 1965 for DC Comics (http://en.wikipedia.org/wiki/Dc_comics), nobody would have expected it to develop into a cult character. 


Back then Animal Man was still simply Buddy Baker, introduced in Strange Adventues (http://en.wikipedia.org/wiki/Strange_Adventures#180. 50 years later he is one of the most successful comic series.

The premise was simple: when a extraterrestial space ship explodes, Buddy Baker happens to be in the area. Afterwards he discivers that the explosion granted him the ability to take the attributes of animals. Those include the strenght of a tyrannosaurus rex, the abilty to fly like birds, and also the swimming-skills of fish- unarguably some useful skills. But also- and I am not kidding- the ability to slepp and play like a kitten or stink like a hippo. Despite this wide area of competence, Animal Man was not received too well by audiences. Therefore he made merely 11 appearances during the first 20 years of his existene: five appearances in Strange Adventures (beyond doubt a good fit), two in Wonder Woman (http://en.wikipedia.org/wiki/Wonder_woman), two in Action Comics (http://en.wikipedia.org/wiki/Action_comics) and two further ones in DC Comic Presents (http://en.wikipedia.org/wiki/DC_Comics_Presents).

1885, 20 years after his debut, Animal Man finally became part of the revolutionary Miniserie Crisis on Infinite Earths (http://en.wikipedia.org/wiki/Crisis_on_Infinite_Earths).
This series by Marv Wolfman (http://en.wikipedia.org/wiki/Marv_Wolfman) with illustrations by George Pérez (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/George_P%C3%A9rez) was so ground-breaking that comic fans henceforth talked about pre-crisi and post-crisis editions. In those editions Buddy is part of the Forgotten Heroes (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Forgotten_Heroes) superheroes-team in editions #10-12.

A truly new era for Animal Man only began in 1988 though. DC Comics gave young British authors the chance to experiment with less known characters (http://en.wikipedia.org/wiki/British_Invasion_%28comics%29). 
Alan Moore (http://en.wikipedia.org/wiki/Alan_Moore)and Swamp Thing (http://en.wikipedia.org/wiki/Swamp_Thing_%28comic_book%29#Alan_Mooredecided to take the characters of the Charlton Comics publishing house (after it was bought by DC) under their wings, while Neil Gaiman (http://en.wikipedia.org/wiki/Neil_gaimandecided to work on The Sandman (http://en.wikipedia.org/wiki/The_Sandman_%28Vertigo%29).
Those new authors were given plenty of rope to work with those obscure, little-known characters and used this opportunity to deconstruct the whole genre.
The British movement's third big name, Grant Morrison (http://en.wikipedia.org/wiki/Grant_morrison) was asked to work on Animal Man (https://en.wikipedia.org/wiki/Animal_Man_%28comic_book%29). Through his writing, Buddy Baker got his first very own series for the first time that Morrison wrote for 26 editions of Animal Man.

Originally, Animal Man was supposed to be a 4-part mini series. Through its unexpected success though, Morrison came to work on it til 1990. More and more often Animal Man was shown without his costume, but instead simply as Buddy Baker, who has a family and everyday problems. Furthermore, Buddy was portrayed as a vegan and militant animal rights activist by Morrison. In one edition, he joins eco-terrorists in saving endangered dolphins and infuriated by the violence he sees, throws a fisherman overboard.
From a literary perspective as well, Morrison plays with the conventions, culminating in Buddy's death, which leads him to stand before his creator- Morrison himself. Therefore the characters of Animal Man seem to be aware of their fictionality and communicate beyond those borders.

Due to his popularity Animal Man was continued after Morrisons departure from DC Comics. Unfortuanetly it was unable for further authors to meet the level of success and artistic recognition enjoyed by extrovert Scottman Morrison.

A new peak of success  for Animal Man was only achieved since 2011 under the supervision of canadian author Jeff Lemire (http://en.wikipedia.org/wiki/Jeff_Lemire). In those editions Buddy discovers that his daughter Maxine inherited his abilities. Also, he finds out why he has his superpowers: apparently he himself is the avatar of Red, a mystical empire of animal life that has to be constantly balanced with Green- the kingdom of plant life. The Avatar of Green, by the way, is aforementioned Swamp Thing (http://en.wikipedia.org/wiki/Swamp_Thing). On top of that Red, the dead, must be in balance as well.
Lemire therefore prooves that this part-time superhero, family man, and actor still has a lot of potential. This vegan lefty anti-hero definitly has cult-status for good reason (http://ifanboy.com/articles/animal-man-1-inspired-evolve-or-die-shirts-available-for-
your-favorite-vegan-hipsters/ . 

Further Reading:
Grant Morrisons Animal Man:
Jeff Lemires Animal Man:



Evolve or die - Die Geschichte von Animal Man
Als Autor Dave Wood und Zeichner Carmine Infantino (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Carmine_Infantino) den Charakter Animal Man für DC Comics (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Dc_comics) kreierten und ihn im September 1965, noch unter seinem bürgerlichen Namen Buddy Baker, in Strange Adventures (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Strange_Adventures) #180 das erste Mal der Welt präsentierten, hätte sicherlich niemand gedacht, dass Buddy sich zu einem Kultcharakter entwickeln würde, der 50 Jahre später eine der derzeit erfolgreichsten Comicserien sein Eigen nennen würde.
Die Prämisse war recht simpel: als ein außerirdisches Raumschiff explodiert, befindet sich Buddy Baker zufällig in der Nähe. In der Folge entdeckt er, dass dieser Unfall ihm die Fähigkeit verliehen hat, die Eigenschaften von Tieren anzunehmen. Dazu zählen sowohl die Kraft eines Tyrannosaurus Rex, die Flugfähigkeit eines Vogels, sowie die Schwimmkünste eines Fisches (alles sicherlich nützlich). Allerdings auch - und das ist kein Scherz - die Möglichkeit, zu schlafen und so verspielt zu sein wie eine Katze oder zu stinken wie ein Nilpferd. Darüber hinaus konnte der Charakter zunächst nicht mit besonderer Tiefe oder überbordender Popularität punkten. Folgerichtig beschränkten sich seine Auftritte in den ersten 20 Jahren seiner Existenz auf lediglich elf Comichefte: fünf Auftritte in Strange Adventures (welch passender Name), zwei in Wonder Woman (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Wonder_woman), zwei in Action Comics (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Action_comics) und zwei weitere in DC Comics Presents (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/DC_Comics_Presents).
1985, zwanzig Jahre nach seinem Debüt, ist Animal Man dann Teil der 12-teiligen revolutionären Miniserie Crisis on Infinite Earths (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Crisis_on_Infinite_Earths). Diese Serie von Marv Wolfman (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Marv_Wolfman) mit Zeichnungen von George Pérez (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/George_P%C3%A9rez) war so einschneidend, dass sie fortan als Zeitrechnung für Comicfans galt und man von Pre-Crisis- und Post-Crisis-Ausgaben sprach. Darin ist Buddy in den Ausgaben #10-12 Teil eines Superheldenteams namens Forgotten Heroes (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Forgotten_Heroes).
Eine neue Zeitrechnung für Animal Man begann allerdings erst 1988. DC Comics ging dazu über, jungen, britischen Autoren die Möglichkeit zu geben, mit weniger bekannten Figuren herum zu experimentieren (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/British_Invasion_%28comics%29). So nahm sich Alan Moore (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Alan_Moore) Swamp Thing (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Swamp_Thing_%28comic_book%29#Alan_Moore) und die Charaktere des von DC übernommenen Verlags Charlton Comics (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Watchmen) vor, während Neil Gaiman (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Neil_gaiman) an The Sandman (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/The_Sandman_%28Vertigo%29) arbeitete. Diese jungen Autoren hatten bei diesen obskuren, kleinen Figuren freie Hand und nutzten diese Freiheit, um sowohl die Helden als auch das Genre allgemein zu dekonstruieren und neu zu erfinden. Mit Animal Man (Hyperlink:https://en.wikipedia.org/wiki/Animal_Man_%28comic_book%29) wurde der dritte große britische Name dieser Bewegung beauftragt - Grant Morrison (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Grant_morrison). Unter seiner Feder bekam Buddy Baker erstmals eine eigene Serie, die von Morrison 26 Ausgaben lang geschrieben wurde.
Ursprünglich als vierteilige Miniserie konzipiert war Animal Man so erfolgreich, dass Morrison bis 1990 daran arbeitete. Morrison zeigte Animal Man immer häufiger ohne Kostüm - als Otto Normalverbraucher Buddy Baker, der eine Familie hat und sich mit ganz alltäglichen Problemen herumschlagen muss. Außerdem wurde Buddy unter Morrison ein Veganer und militanter Tierrechtsaktivist. In einer Ausgabe hilft er einer Gruppe von Ökoterroristen, Delphine zu retten und wirft, angewidert von der Brutalität, von der er Zeuge war, einen Fischer über Bord.
Auch literarisch spielte Morrison mit den Konventionen, was darin kulminierte, dass er Buddy sterben lässt, nur um ihn dann vor seinen Schöpfer treten zu lassen - vor Morrison selbst. So scheinen die Charaktere in Animal Man zu wissen, dass sie beobachtet werden, kommunizieren über Panelgrenzen hinweg miteinander und sind sich ihrer Fiktionalität bewusst.
Aufgrund dieser neu gewonnen Popularität wurde Animal Man auch nach dem Weggang Morrisons von anderen Autoren fortgeführt, wenngleich diese nicht mehr den Erfolg und die künstlerische Anerkennung des extrovertierten Schotten halten konnten.
Einen erneuten Höhepunkt erlebt Buddy Baker nun seit 2011 unter der Aufsicht des kanadischen Autors Jeff Lemire (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Jeff_Lemire). Darin entdeckt Buddy, dass seine Tochter Maxine seine Kräfte geerbt hat und dass er seine Kräfte besitzt, weil er der Avatar des Red ist, eines mystischen Reichs des Tierlebens, welches ständig die Balance mit dem Green - der Pflanzenwelt (dessen Avatar Swamp Thing (Hyperlink:http://en.wikipedia.org/wiki/Swamp_Thing) ist)- und dem Rot, also dem Tod, halten muss. Lemire beweist damit, dass noch eine Menge Potential in einem part-time Superhelden steckt, der als Familienvater und Filmschauspieler irgendwie am Rand der Superheldengemeinschaft steht und als veganer, linker Antiheld Kultcharakter (Hyperlink:http://ifanboy.com/articles/animal-man-1-inspired-evolve-or-die-shirts-available-for-your-favorite-vegan-hipsters/) besitzt.
Buchempfehlungen:
Grant Morrisons Animal Man:
Jeff Lemires Animal Man:


THANK YOU RAFFAELLO!!!

Dienstag, 19. November 2013

Something Sweet...Bee Sting!
















In order to officially end bee week, we want to present you this lovely bee sting! Enjoy!

For the creme:
  • 800 ml milk
  • 100g sugar
  • 2 packs of vanilla pudding
  • 250g soft butter
For the dough:
  • 500g flour
  • 1 cube yeast
  • 250 ml milk, lukewarm
  • 75g sugar
  • 75 g warm butter
  • 1 egg
For the covering:
  • 150g butter
  • 100g sugar
  • 2 TS honey
  • 4 TS creme
  • 250g shaved almonds
1) First for the creme: make a vanilla pudding out of milk and sugar. Let it cool down and put it in the refrigerator over night

2) Give flour in a bowl and make a little hole in the middle of everything. But a cube yeast in the hole and mix it with milke and a TS milk. Stir flour and the milk+sugar+yeast need together. Cover the bowl with a towel and let it rest about 15 minutes. Take out the pudding.

3) After 15 minutes mix the dough with the rest of sugar, butter, eggs and salt. Knead the dough and make a ball out of it. But it back in the bowl, cut crisscross in the dough and let it rest again for an hour. 

4) Stir the Butter, sugar, honey and creme under the pudding, until the sugar melts. Mix sliced almonds under the pudding and let it all cool.

5) Knead the dough again and roll onto baking sheet. Spread the almond mixture ontop and let everything rest for another 15 minutes. Bake in the preheated oven for 20-25 minutes (180*). Let the finished cake cool completly.

6) In order to make the creme, beat butter and add the pudding. Both should have the same temperature.

7) Quarter the cake. Cut in halves, and spread creme on lower parts. Let the finished parts cool for about 4 hours. Then: enjoy!!!









Für die Creme:
  • 800 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 g weiche Butter
Für den Hefeteig:
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 75 g Zucker
  • 75 g weiche Butter
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 Ei
Für den Belag:
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Sahne
  • 250 g Mandelblättchen
1.Zuerst für die Füllung aus Milch, Zucker und Vanillepuddingpulver nach Packungsanweisung einen Pudding kochen, direkt mit Frischhaltefolie bedecken und abkühlen lassen. Dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
2. Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröseln, die Milch und 1 TL Zucker daraufgeben, mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Pudding aus dem Kühlschrank nehmen.
3. Restlichen Zucker, Butter, Salz und das Ei zugeben, alles verkneten. Zur Kugel formen, wieder hineinlegen und oben kreuzweise einschneiden. Schüssel mit Frischhaltefolie abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.
4. Butter, Zucker, Honig und Sahne unter den Pudding rühren so lange erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Mandelblättchen unterrühren. Masse lauwarm abkühlen lassen.
5.Teig nochmals kurz durchkneten, auf einem gefetteten oder mit Backpapier belegten Blech ausrollen. Lauwarme Mandelmasse darauf verteilen, alles weitere ca. 15 Minuten gehen lassen. Im heißen Ofen (180 Grad, zweite Schiene von unten) 20-25 Minuten backen. Herausnehmen, auf dem Blech auskühlen lassen.
6. Für die Creme die Butter mit den Rührbesen des Mixers weiß-cremig schlagen. Dann esslöffelweise den vorbereiteten Pudding unterrühren (beides sollte die gleiche Temperatur haben).
7. Kuchen vom Blech lösen, vierteln. Jeweils waagerecht durchschneiden. Untere Böden mit der Creme bestreichen. Obere Böden in je 4 Portionsstücke schneiden und diese wieder nebeneinander auf die bestrichenen Viertel legen. Gefüllte Stücke mindestens 4 Stunden kalt stellen. Zum Servieren in Stücke schneiden.




Montag, 18. November 2013

weekend review...my army of fortune!





This weekend my amazing father (and also amazing author:

http://www.amazon.de/Master-Pongo-Gorilla-erobert-Europa/dp/3887472853/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1384708690&sr=1-1&keywords=master+pongo

was visiting and we had such a lovely time. It is always something special to actually talk face to face as we never lived together and see each other only about twice a year. Since I was little, I always dreamed of all my favourite people coming together and last Saturday it happend. My parents, my amazing grandmother, the man I love and last but definitely not least my very best Bird!
My father is the kindest, smartest and softest person I know and seeing him made me really, deeply happy.

Thank you, Papa, for such a lovely weekend!

















Dieses Wochenende war mein bezaubernder Vater (und auch bezaubernder Autor:  

http://www.amazon.de/Master-Pongo-Gorilla-erobert-Europa/dp/3887472853/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1384708690&sr=1-1&keywords=master+pongo

zu Besuch und es war wundervoll. Es ist immer so schön ihn zu sehen, da wir nie zusammen gewohnt haben und uns nur zwei mal jährlich zu Gesicht bekommen. Seit ich klein bin träume ich davon alle meine Lieblingsmenschen zusammen zu bringen und Samstag war es endlich so weit. Meine Eltern, meine großartige Großmutter, der Mann den ich liebe, und natürlich mein aller- allerbester Bird waren da und das hat mich sehr sehr glücklich gemacht.

Mein Vater ist der höflichste, intelligenteste, sanfteste Mensch, den ich kenne und ihn zu sehen hat mich sehr, sehr glücklich gemacht.

Danke, Papa, für so ein schönes Wochenende!




We also went to see the new Woody Allen movie. Even though neither of us felt deeply moved, watching the extraordinary Cate Blanchett melt down again and again was worth it!

Wir haben uns den neuen Woody Allen Film angeguckt. Keiner von uns war tief berührt, aber die außergewöhnliche Cate Blanchett immer und immer wieder zusammenbrechen zu sehen, war es den Kinogang eindeutig wert! 
                                                                                                                       - Bambi-




PS: the soundtrack to my weekend came from Boy:
 http://www.youtube.com/watch?v=TcZMvPSuG_I

Freitag, 15. November 2013

Have a wonderful weekend... bee edition!

http://bstrongtraining.com/wp-content/uploads/2013/02/float-like.jpg

We hope you enjoy bee week as much as we do...below you find a ton more information on bees.
Have a wonerful weekend and never forget to 'Float like a butterfly, sting like a bee'!

Wir hoffen dir Bienenwoche macht euch so viel Spaß wie uns. Unten findet ihr kiloweise Infos zu Bienen.
Habt ein wundervolles Wochenende und vergesst nicht: 'Schwebe wie ein Schmetterling, aber stich wie eine Biene'!


Talks on bees:

http://www.ted.com/talks/marla_spivak_why_bees_are_disappearing.html

http://www.ted.com/talks/noah_wilson_rich_every_city_needs_healthy_honey_bees.html

Bees on bees:

http://www.youtube.com/watch?v=biqxEbtyHxU

http://www.youtube.com/watch?v=7-GFtdOb06s (German only- sorry)

http://www.youtube.com/watch?v=KThKNMo8tFM

Movies on bees:

http://www.youtube.com/watch?v=Wh_IRrBeu-0

http://www.filmsforaction.org/watch/vanishing_of_the_bees/

Donnerstag, 14. November 2013

Queen Bee of the week: Gala Dalí


http://www.europaeische-kultur-stiftung.org/aufgaben/pixdali/galagross.jpg


"I dedicate this novel to Gala, who was constantly by my side while I was writing it, who was the good fairy of my equilibrium, who banished the salamanders of my doubts and strengthened the lions of certainties..."  -Salvador Dalí-


Gala Dalí

One of those ladies who stand (and most of the time wanted to stay) in the shadow of a famose and inspiring men, like Salvador Dalí.A genius with a special character and one of the most famous surrealistic painters.
And I guess not every time easy to love.
But she stole his heart or maybe the other way around. A secret they took into their graves.

Her whole life she loved deeply, without any regrets and lived only for the man in her life. 
But not only a normal man, with all of her heart, she loved differentness.

Einer der Frauen, die ihr ganzes Leben im Schatten eines berühmten Mannes standen und stehen wollten. Eines Mannes wie Salvador Dalí.
Ein surrealistisches Genie mit einem speziellen Charakter. Vielleicht sogar einer der besten seiner Epoche.
Sie stahl sein Herz oder vielleicht war es auch anders herum. Ein Geheimnis, dass die beiden mit ins Grab genommen haben.

Ihr ganzes Leben liebte sie aus tiefstem Herzen, ohne etwas zu bereuen gab sie sich dem Mann in ihrem Leben hin. Jedoch war es nie ein "normaler" Mann, denn Gala schenkte ihr Herz der Andersartigkeit.

Her first (official for us) love was a famous man, too. Paul Éluard. One of France's most important poets. 
They met in Switzerland around the age of 17. Both had lung problems and needed during their lives a lot of health treatments. This time it was a beautiful treatment station in Switzerland.


Gala, a wonderful Russian girl, with dark hair and dark eyes, with a very strong mind and character... And Paul, on the other side a young and weak boy, who she could take care of.
They married a couple of years later and at the highest point of their love she got pregnant with a baby girl.  But tragically, never could she love her daughter as much as she would love the men in her life.

Gala, eine wunderschöne Russin, mit fast schwarzen Haaren, dunklen Augen und einem starken Charakter... Auf der anderen Seite, Paul, ein schwacher junger Mann, auf den sie aufpassen konnte. 
Sie heirateten einige Jahre später und an dem Höhepunkt ihrer Liebe wurde sie schwanger.

Dramatischerweise hat ihre Liebe immer nur für den Mann an ihrer Seite ausgereicht. Ihrer Tochter konnte sie keine Liebe mehr schenken.
Ihre erste Liebe war ebenfalls ein berühmter Mann. Paul Èluard, ein berühmter Dichter des frühen 20ten Jahrhunderts in Frankreich. 
Sie lernten sich im Alter von 17 Jahren in der Schweiz kennen. Beide hatten schon in ihrer Jugend Probleme mit ihrer Lunge und musste im Laufe ihres Lebens verschiedenste Kuren durchlaufen. Einer dieser Kuren führte beide durch Zufall in die Schweiz.

An unexpected vacation to Portlligat in Cataluña, Spain, brought up a new and again famous man. This was the moment when Gala met for the first time the 10 years younger Salvador Dalí. He, with a gigantic hidden ego, a beautiful young face and ideas as high as the sky would let him imagine... He had something magical, special. And Gala knew this from the first time... 

Ein überraschender Urlaub in Portlligat in Cataluña, Spanien, brachte eine Wende in Galas Leben. Dies war der Moment, an dem sie das erste Mal auf den 10 Jahre jüngeren Salvador Dalí traf. Er, mit einem großen, jedoch verstecktem Ego, einem schönen und jungenhaften Gesicht und Ideen so weit das Auge reichen konnte. Er hatte etwas magisches und Gala sah dies von dem ersten Augenblick an.

Despite everybody's thinking that Dalí had to be crazy, strange, she believed in him, in his ideas. Something new opened up to her,  of course Dalí was again an artistic character, but also a meditarrean man. 
And we all know how special they can be:
A rush, a drug... they take you higher and higher... and you never wanna go back to your old life.

Sogar als die meisten anderen Menschen ihrer Umgebung glaubten, Dalí müsse verrückt sein, stärkte Gala ihm den Rücken und glaubte an seine Idee. Etwas neues öffnete sich in ihrem Leben, natürlich war Dalí wieder ein Mann der Künste, jedoch war es diesmal ein mediterraner Mann. Und wir alle wissen wie speziell diese sein können:
Ein Rausch, eine Droge... sie tragen dich höher und höher... und niemals mehr möchtest du zurück in dein altes Leben.

He told her about his ideas, his dreams, his thoughts about himself and his life. 
Took her away from her responsibilities, away from her daughter and from the money problems the Éluards had at this time.

She stayed at the end of the vacation in Portlligat and never came back to her family. The soul and the heart are incomprehensible. But what we can say is, that she gave her soul and her heart to Salvador Dalí.

Even when love got harder or hurtful after time, they treasured each other... Only death could do what a lot of others tried. They were together until she died in 1982.

Er sprach mit ihr über seine Ideen, seine Träume, seine Gedanken über sich selbst und über die Zukunft. Er nahm sie mit auf eine Reise, weit weg von ihrer Verantwortung, ihrer Tochter und den Geldproblemen, mit denen die Èluards derzeit zu kämpfen hatten.

Am Ende des Urlaubs blieb Gala in Portlligat und kehrte nie wieder zurück zu ihrer Familie. Die Seele und das Herz sind unergründlich, doch in ihrem Fall können wir davon ausgehen, dass sie ihre Seele und ihr Herz an Salvador Dalí verschenkte.

Selbst als die Liebe schwerer wurde, oder gar schmerzhaft, schätzten und liebten sie sich sehr. Erst der Tod vollbrachte das, woran andere all die Jahre gescheitert waren. Sie waren zusammen bis Gala im Jahre 1982 verstarb.

Galas best talent was to push Dalí to his creative limits.
How famous would he have been without her? 

But Salvador Dalí knew that he had to thank Gala for mostly everything. Her believes, her strength and her ability to manage his projects, gave him the space and the time to be creative. Gala was not only his muse, of all women in the world, she was his queen!

To all feminist out there: I know that on the first look Gala Dalí isn´t the best image of a self reliant women. But don´t we all have a choice to make?! She was a proud and strong women and choose to live as a muse for over 50 years, even if it meant to stay in the shadow of a man. To choose a destiny as muse and as an inspiration, is what she did.

Ihr größtes Talent war wohl Dalí an seine kreativen Grenzen zu bringen. Und da stellt sich die Frage, wie berühmt er wohl ohne sie geworden wäre? 

Aber er wusste, wie viel er Gala zu verdanken hatte. Ihr Glaube in ihn und seine Kunst, ihre Stärke und ihre Fähigkeiten seine Projekte zu leiten, gaben ihm den größtmöglichen Raum kreativ arbeiten zu können. Gala war nicht nur seine Muse, er wählte sie aus allen Frauen dieser Welt aus, um seine Königin zu sein.

An alle Feministinnen da draußen: Mir ist bewusst, dass Gala Dalí nicht das beste Beispiel einer selbstbewussten Frau ist, die es weiß "ohne Mann" zu leben. Aber dürfen wir als starke Frauen nicht auch unseren eigenen Weg auswählen? Sie war eine stolze Frau, die für sich und für ihr Leben den Weg der Muse wählte, auch wenn dies bedeutete im Schatten ihres Mannes zu stehen. Sie wählte ihr eigenes Schicksal. 

She is one of my (Birds) favorite woman characters in the history. 

Gala knew what she wanted, knew what she deserved, was never perfect but at every moment herself.

Gala, I researched a lot about you in the last years. You are a secret shadow person and I would give a lot to have more information about your personality.
But maybe this opportunity of interpretation and room for my own thoughts are exactly what you wanted your life to be!

Sie ist einer meiner (Birds) liebsten Frauen Charaktere unserer Geschichte.
Gala wusste was sie wollte, was sie verdiente, sie war niemals perfekt, aber immerhin sie selbst.

Gala, ich habe in den letzten Jahre versucht die Puzzleteile deines Lebens zusammen zu fügen. Für mich bleibst du eine geheimnisvolle Schattenfrau. Ich glaube fast, dass der Raum an Interpretation genau deinem Sinn von Geheimhaltung deines Lebens entsprochen hätte.
 So bleibt Platz für unsere eigenen Ideen und vielleicht am Ende für unsere eigene Liebe.

Gala Dalí, one inspiring Queen Bee!


Gala Dalí, eine inspirierende Queen Bee!
http://moniquespassions.com/wp-content/uploads/2011/02/salvador-Dali-and-Gala11.jpg
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.