Bambi & Birdy

Bambi & Birdy

Freitag, 26. September 2014

Have a wonderful weekend!



Life lately has been good to me. I'm busy exploring my new city, Trieste, and just came home from a 'A Farewell to Arms' Readathon that I participated in with my wonderful new friend A. It was a intense, amazing, exhausting experience... this rather small city is so full of buildings to admire, museums to visit, wines to drink and things to do and I feel deeply grateful being here.
I wish all of you a wonderful weekend!

Mein Leben in den letzten Tagen war sehr gut zu mir. Ich bin damit beschäftigt meine neue Stadt, Trieste, zu erkunden und komme gerade von einem 'A Farewell to Arms' Readathon wieder, an dem ich mit meiner wundervollen neuen Freundin A teilgenommen habe. Es war eine intensive, anstrengende, bereichernde Erfahrung...diese kleine Stadt ist so voller Gebäude, die bewundert werden wollen, Museen, die ich besuchen möchte, Weine, die ich noch trinken will und 1000 anderer Dinge, die es zu entdecken gilt und ich bin sehr dankbar hier zu sein.
Ich wünsche euch allen ein wundervolles Wochenende!

great article on Luna Dunham's first book:
http://www.nytimes.com/2014/09/14/magazine/lena-dunham.html?smid=fb-nytimes&smtyp=cur&bicmp=AD&bicmlukp=WT.mc_id&bicmst=1409232722000&bicmet=1419773522000&_r=0

fun interview on sex in the Ultra-Orthodox community:
http://nymag.com/scienceofus/2014/09/ultra-orthodox-jews-have-better-sex.html?mid=facebook_nymag

great writing on cultural appropriation and Iggy Azalea:
http://www.salon.com/2014/07/15/iggy_azaleas_post_racial_mess_americas_oldest_race_tale_remixed/?utm_source=facebook&utm_medium=socialflow

I just discovered 'Web Therapy' and am very much amused by it:
https://www.youtube.com/watch?v=DmCZMtr3qPc

new Vanity Fair portrait of wonderful Robert Downey Jr.:
http://www.vanityfair.com/vf-hollywood/2014/09/robert-downey-jr-addiction-children?mbid=social_facebook



Montag, 22. September 2014

keine Pläne und leicht einen sitzen...

Venice photographed by a person who is way more gifted than I am

M and I arrived in Italy on Friday. We spent a beautiful weekend in Venice. A German comedian once said that happiness is having no plans and being a bit drunk! We made that our motto and had a very chilled time. After a huge strike by the Italian railway workers (if your relationship survives 3 hours in the information office of the main station with 300 angry people, you'll be fine :-) ), we finally arrived in Trieste- my home for the next months, late last night. I can hardly believe the beauty of Trieste and am very grateful to sit in a lovely cafe, overlooking the sea :-)
Soon, real life will start, with plans and courses, but right now, I just breathe, drink Espresso and feel blessed!

M und ich sind Freitag in Italien angekommen, und haben ein wunderschönes Wochenende in Venedig verbracht. Ein Komödiant hat mal gesagt, dass Glück ist keine Pläne zu haben, und leicht einen sitzen. Wir haben das zu unserem Motto gemacht und hatten eine sehr angenehme Zeit :-) 
Nach einem riesigen Streik der italienischen Bahn (wenn die Beziehung 3 Stunden im Informationsbüro am Hbf, zusammen mit 300 wütenden Reisenden überlebt, dann kann man sich sicher sein :-) ), sind wir spät gestern Abend in Triest angekommen. Ich kann die Schönheit dieser Stadt kaum fassen und bin sehr, sehr dankbar jetzt gerade in einem kleinen Cafe mit Meerblick zu sitzen. Bald wird das wahre Leben mit Plänen und Kursen beginnen, aber gerade fühle ich mich gesegnet einfach hier zu sitzen, zu atmen und Espresso zu trinken!

my slightly drunk man

great (!!!) Venecian food!


then we travelled from Venice to Trieste....
Trieste by night

Freitag, 19. September 2014

have a wonderful weekend!

Triest, you look gorges... take care of her!






- All of these lies across my face
tell you the story of who I am
So many stories of where I´ve been
And how I got to where I am

But there stories don´t mean anything
When you´ve got no one to tell them to
It´s true, I was made for you! -


We are staying in front of a long patch without each other. It feels like we did it a couple of hundred times. Britan, the USA, Spain, Italy... We tried and learned to live our lives without each other, but honestly, most of the days we just don´t see the point.
Still, their is so much out their, we can´t always conquer together. Their are roads we have to take alone, actually today, this hours, we have to say goodbye again.

My dearest Bambi, I wish you the most wonderful time in Italy. Enjoy every bit of it! I will miss you like crazy, as always. Bambi, we see each other really soon!

Es ist soweit, mal wieder. Wir stehen einmal mehr vor einem Abschiedsmoment und einer langen Periode unseres Lebens, die wir ohne den anderen gehen werden. Es fühlt sich an, als würden wir zum hundertsten Mal "auf wiedersehen" sagen. England, USA, Spanien, Italien... Wir versuchen und lernen immer mal wieder unser Leben ohne den anderen zu führen, aber ehrlich gesagt, die meiste Zeit sehen wir keinen großen Sinn dahinter. 
Aber dennoch, gibt es dort draußen so unzählbare Abenteuer, die wir nicht immer alle zusammen erobern können. Es gibt Reisen, Wege und Augenblicke, die wir alleine bestreiten müssen. Und so ist es, dass wir heute, genauer, in diesen Stunden Goodbye sagen werden. 

My aller liebstes Bambi, ich wünsche dir den besten Erasmusaufenthalt in Italien, den man nur haben kann. Genieße jeden Augenblick davon. Ich werde dich sehr vermissen, wie immer, aber Bambi, wir sehen uns ganz bald wieder!

for you out there, if you have to say goodbye as well, or not, a few links from around the internet world. Have a good weekend!

für euch da draußen, die sich auch verabschieden müssen, oder nicht, sind hier ein paar Links aus der weiten Internetwelt, die euch übers Wochenende bringen... habt ein gutes Wochenende!


where my best friend will live: 

love this idea, stole the article from -cupofjo Blog-

The Disappearance of Eleanor Rigby - wane see that movie real quick:



Donnerstag, 18. September 2014

something sweet - Raspberry-creme-cake





Finally, we found someone who showed us how to make a perfect raspberry creme cake! Bambi and I were invited to drink nice sweet cocktails and watch the tobesman baking and explaining "how to make the perfect cake" while the guy baked, the girls (Bambi, tinawoman and I) drank, talked and had a lot of fun watching the dough turning into something yummy. 

Thanks for a lovely evening and here is the recipe:

Rasberry-Creme cake:

for the dough:

5 eggs
3 tbsp water, hot
1 1/2 cups sugar
2 tbsp vanilla sugar
2 cups flour 
1/3 cup corn starch
1 tsp

for the raspberry creme:

2 cups curd
1 cup sugar
1 tbsp vanilla sugar
1 package jello (red)
3 tbsp water, cold

  • for the dough please read here (put dough in a springform pan)
  • cut the dough horizontal into two pieces and let them cool down
  • for the raspberry creme: make the jello as written on the package and add 4 tablespoons sugar into the jello, let swell but not boil
  • whip creme
  • put the frozen raspberries under the jello and mix them up, and afterwords put directly into the whipped creme
  • fill the creme between the two dough rings and use the other half of the dough as a cap
  • use raspberries to decorate the dough cap and use red glazing to finish the cake
  • let it cool over night... eat the next day and enjoy the cake!

Endlich hat uns jemand beigebracht, wie man sehr saftigen und total leckeren Himbeerkuchen aus dem Nichts zaubern kann. Bambi und ich waren zu süß-sauren Cocktails eingeladen und konnten nebenbei den Tobesman dabei beobachten, wie er die beste Himbeertorte der Welt zubereitete. Während die Ladies also Tinawomans Super-Cocktails tranken und quatschten, ließ der Mann der Runde seine Kuchenmagie heraus... Das Ergebnis war für eine Kuchenliebhaberin wie mich ein einziger Traum.

Danke für einen sehr gemütlichen und schönen Abend und unten findet ihr das Rezept:

Himbeer-Sahne Torte

Zutaten für den Teig:

5 Eier
3El Wasser, heißes
300g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
250g Mehl
50g Speisestärke
1 TL Backpulver

Für die Füllung:

500g Magerquark
200g Zucker
1Pck. Vanillezucker
1 Pck. Götterspeise (Himbeere)
3 El Wasser, kaltes

  • für den Busquitteig siehe bitte hier (Teig in eine Springform geben)
  • schneide den Teig horizontal und mittig durch, so dass es zwei Teile ergibt
  • Für die Füllung: die Götterspeise, wie auf der Packung beschrieben, zubereiten - vier Esslöffel Zucker hinzufügen, quellen lassen, nicht kochen
  • Sahne steif schlagen
  • die gefrorenen Himbeeren in die Götterspeise geben, und alles zusammen mit der Sahne vermengen
  • Die Füllung auf den ersten Teil des Teigs geben, die zweite Hälfte als Decke benutzten
  • die restlichen Himbeeren auf dem Teigdeckel verteilen und alles mit roter Glasur bedecken
  • über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag frisch genießen!



and here you can see how it´s all done:





While the ladies drank cocktails...
...someone had to work on the cake!

just delicious! 

Montag, 15. September 2014

Open up your mind and see like me...

thanks to Jason Mraz, you really found perfect words!





If I could wish for something, I would choose reflection for everybody. I wish so badly for every human being on earth to get the ability to reflect their own actions, the action of others, the needs of people, the helplessness. To reflect on the fact that a person who applies for asylum is not one to blame. This person is a human being in need of a safe place somewhere in the world because in her/his own country she/he would risked her/his life. I am not sure if everyone out there understands the situation of a person who applies for asylum. This person would be in great danger if they would stay where they live. The political situation is uncontrollable and most of the time these places are in war zones. They could be murdered just because of a different view on politics, different religious view, out of sexual harassment or because of a different kind of ethnic background. A person applying for asylum is not a person who tries to steal jobs, or money, space or food. This person just tries to survive! And this is a human right!

I wish that we all would reflect on people in need more, help more, open up to those who need our help the most. They come just to survive, but even if they got the possibility to apply for asylum and get to leave their countries, they have to fight once more, against hatred and dispraise in the protecting country. We all need to get our resources together to help and not to complain, because though we may come from different places, and speak in different tongues, our hearts beat as one!
                                                                                                                                                    Birdy

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, ich würde mir wünschen, dass alle Menschen dieser Erde reflektieren könnten; Ihre eigenen Aktionen, ihr eigenes Handeln, das des anderen, Gesetze, moralische Standards, Religion und vieles mehr könnte überdacht werden. Und vielleicht würden alle besser verstehen, dass wir uns gegenseitig helfen müssen. Unser "Reflektieren" würde soweit gehen, dass wir einen Asylbewerber nicht mit seiner Situation alleine lassen, sondern ihm zur Seite stehen, denn niemand weiß warum es die eine Person trifft und die andere nicht. 

Ich bin nicht sicher, ob jeder dort draußen den Terminus "Asylbewerber" versteht. Es ist eine Person, die sich in ihrem eigenen Heimatland in großer Gefahr befindet. Die politische Situation ist unkontrollierbar und die Gebiete befinden sich in Kriegszonen. Würden diese Menschen kein Asyl beantragen, würden sie womöglich misshandelt oder gar getötet werden, nur aus Gründen eines anderen ethnischen, religiösen Hintergrund oder aus einer anderen sexuellen Einstellung. Zusammengefasst: Asylbewerber sind keine Schmarotzer, dessen Leben in ihrem eigenen Land zu langweilig ist, und die sich einfach mal auf den Weg in ein reicheres Land machen, um dort ausgehalten zu werden. Ganz im Gegenteil, diese Menschen möchten in ihrem eigenen Land leben und dieses nicht verlassen, habe jedoch oft keine Wahl und können nur durch Flucht in ein anderes Land überleben. Das Überleben eines jeden Menschen ist ein Recht, dass wir alle gemein haben.

Würden wir alle die Situation einer Not leidenden Person besser reflektieren und wahrnehmen, könnte die so dringend gebrauchte Hilfe viel schneller bei den Not leidenden Personen ankommen und dem Asylbewerber die schlimme Ankunft in einem fremden Land erleichtern. Doch gerade das geschieht nicht und das Leben eines jeden Asylbewerbers wird nicht automatisch leichter. Mit der geglückten Ausreise aus dem eigenen Land, der Beantrag auf Asyl im Schutzland und der Einreise in dieses, ist dem Asylbewerber kein Leben voller Leichtigkeit und Freude gesichert. Im Asyl gebenen Land geht ein anderer Kampf weiter. Die Sicherheit ist zwar ab diesem Zeitpunkt gegeben, aber um Anerkennung, Respekt, gerechte Unterkünfte, und gegen soziale Ausgrenzung muss weiter gekämpft werden. Nicht zu vergessen das Sprachproblem, welches ein jeder Asylbewerber hat und welches ihm den Aufenthalt in allen Lebenslagen erschweren wird.
Wir, die in einem Land leben, das Asyl leistet, müssen uns unserer Ressourcen bewusst werden, diese zusammenraffen und helfen, statt sich über unseren Luxus zu beschweren, denn obgleich wir von verschiedenen Orten kommen und unterschiedliche Sprachen sprechen, schlagen unsere Herzen gemeinsam. 
                                                                                                                                             Birdy

Here you can find links where they need your help, this is only for Germany and especially for the area we live in, but I promise you, if you want to help there are possibilities in every city!

Weiterführend befinden sich Links, die zu verschiedenen Organisationen bezüglich Asylbewerbern ect. führen. Sie sind nur für Deutschland und ganz speziell für die Region, in der wir leben. Aber wenn du helfen möchtest, findest du in jeder Stadt einen guten Ansprechpartner. 

Ehrenamt Essen:

Pro Asyl Deutschland:

Pro Asyl Essen:

Freitag, 12. September 2014

Have a wonderful weekend

TRUTH

Let's not sugarcode this: Bird and me are both super sick and have a rough week.... the upside is, that I had loads of time reading really good articles that I wanna share with you!
Have a wonderful weekend! Next week, Bird will take over- and we'll hear from each other again in two weeks! See you then, Bambi

Lasst es uns nicht schönreden: Bird und ich sind beide superkrank und hatten eine harte Woche....der einzige Vorteil ist, dass ich ganz viel Zeit hatte gute Artikel zu lesen, die ich mit euch teilen möchte!
Habt ein wundervolles Wochenende! Nächste Woche übernimmt Bird hier auf dem Blog und in zwei Wochen hört ihr wieder von mir! Shalom und auf bald, Bambi

This article on rape culture in Alaska made me cry:
http://www.theatlantic.com/features/archive/2014/09/rape-culture-in-the-alaskan-wilderness/379976/

Beyonce practically is Aphrodite:

Women saving the world and making sweet, sweet money doing so:
well dressed animals with rap quotes made me really happy!
http://www.sadanduseless.com/2014/02/well-dressed-animals-with-rap-quotes/#more-17113

Donnerstag, 11. September 2014

Viva Italia!


In about a week, I'll leave for Italy where I'll study for a semester! My ideas of Italian life are very much cliches, and I know it, but am still looking forward to:
good food, red wine, catholicism, architecture, fashion, art, literature, admiration, inspiration.....

In ungefähr einer Woche mache ich mich auf den Weg nach Italien, wo ich ein halbes Jahr leben und studieren werde. Meine Vorstellungen von italienischem Leben sind Klischees, aber das hält mich nicht davon ab mich riesig auf all das hier zu freuen:
gutes Essen, Rotwein, die katholische Kirche, Architektur, Mode, Kunst, Literatur, großes Staunen und einen Berg Inspiration....

PIZZA

stylish Margherita Missoni

masterpiece by Michelangelo

Umberto Eco

pasta e basta!

beautiful Triest, where I'll live for a couple of months

my favorite Pope ever: Francis!


Interview with Italy's prime minister, Matteo Renzi:
http://time.com/91602/italy-matteo-renzi/

How to dress like an Italian girl:
http://thezoereport.com/italian-girl-fashion/

La Dolce Vita:
https://www.youtube.com/watch?v=pyXs2wuyJgk

Mittwoch, 10. September 2014

No Bad Days!

!

I am sick again, as I am a lot. I can honestly not remember even three months of my life in which I've been fine without having illnesses ranging from the common (a cold...) to the mysterious ( blood poisoning) to the outright absurd (zoster- apparently something old people usually get).
At times my ailments have made me angry/ depressed/ outraged and I found myself cursing God/ life (which might be the same thing?) and all the lovely smokers/overweight people/ party animals... in my life, who tend to be remarkably healthy while I am laying in bed unable to do anything.
Then I watched this 'I am Mormon' video, and even though I'm neither a Mormon nor religious, it helped me understand something about my worth. Maybe I am worth a whole lot without doing/achieving/hustling. Maybe today, I just decide to be me, without being angry at my body. Maybe there are no bad days!



                            https://www.youtube.com/watch?v=h-PK85LN1-8


Ich bin krank, was ich sehr oft bin. Ich kann mich nicht an drei Monate meines Lebens erinnern, in denen ich nicht eine Krankheit gehabt hätte- von Gewöhnlichem (Grippe) über Mysteriöses (Blutvergiftung) bis zu geradezu Abwegigem (Gürtelrose- anscheinend eine alte Leute Krankheit). Meine immer währenden Leiden haben mich manchmal wütend, manchmal fassungslos und oft schlichtweg depressiv gemacht. Ich habe Gott, das Leben (, was vielleicht dasselbe ist?) und alle rauchenden, übergewichtigen, trinkenden Menschen verflucht, die immer alle gesund scheinen, während ich krank im Bett liege. 
Dann habe ich (mal wieder) eines der 'I am Mormon' Videos gesehen (s.o.) und auch wenn ich weder Mormone noch anderweitig religiös bin, hat es mir doch geholfen, etwas über meinen Wert zu verstehen. Vielleicht bin ich ja etwas Wert, auch wenn ich gerade nicht arbeiten kann. Vielleicht ist mein Wert ja gar nicht an das, was ich erreiche, gekoppelt. Vielleicht bin ich heute einfach ich selbst, ohne wütend auf meinen Körper zu sein!
Vielleicht gibt es keine schlechten Tage!

sugar is toxic and other news!



As I'll be leaving the country soon- more news on that tomorrow- we have to announce some blog changes. From now on, each of us will be the blogger in chief for a week, and then switch with the other one. Right now, it is my (= Bambi) week and I got some bad news: Sugar is killing us!
These days, Bird and I are both laying in bed sick and- as I am sick A LOT- I've been thinking about food lately. I stumbled across lots of articles on sugar and apparently it is literally toxic. As I truly love baking, I don't see myself never using any sugar again, but still the links below are definitely food for thought. What do you think?
Greetings from the sickbed, Bambi

Da ich in Kürze das Land verlassen werde -mehr dazu morgen- werden wird von heute an pro Woche immer eine von uns bloggen, bevor dann in der kommenden Woche die andere übernimmt. Jetzt ist gerade meine (Bambis) erste Woche, und ich möchte die Gelegenheit nutzen ein paar schlechte Neuigkeiten zu verbreiten: Zucker bringt uns um!
Zur Zeit liegen Bird und ich im Bett, weil wir beide krank sind. Da ich OFT krank bin, habe ich in den letzten Tagen viel über Ernährung nachgedacht und eine Menge über Zucker gelesen. Zucker ist allem Anschein nach praktisch giftig, und auch wenn ich zu gerne backe, um völlig auf weißen, raffinierten Zucker zu verzichten, haben mich die Artikel (s.u.) doch zum Nachdenken angeregt. Was denkt ihr?
Grüße von der Krankenstation, Bambi

Scientist Robert Lustig on the dangers of sugar:
http://www.theguardian.com/lifeandstyle/2014/aug/24/robert-lustig-sugar-poison

Robert Lustig's lecture on sugar:
https://www.youtube.com/watch?v=dBnniua6-oM

The family that ate no sugar for a year:
http://www.huffingtonpost.com/2014/04/07/year-of-no-sugar_n_5084561.html

Let's face it: sugar is toxic!
http://www.nytimes.com/2011/04/17/magazine/mag-17Sugar-t.html?pagewanted=all&_r=0

sweet seduction!

Freitag, 5. September 2014

Have a wonderful weekend (and spend it reading Haruki Murakami)!


http://www.exorcising-ghosts.co.uk/images/HM-Monkey.jpg

“And once the storm is over, you won’t remember how you made it through, how you managed to survive. You won’t even be sure, whether the storm is really over. But one thing is certain. When you come out of the storm, you won’t be the same person who walked in. That’s what this storm’s all about.” 
― Haruki Murakami

Have a wonderful weekend!


Murakami Fun Facts:
http://shortlist.com/entertainment/books/20-things-you-(probably)-didnt-know-about-haruki-murakami

amazing documentary on this amazing author:
http://www.openculture.com/2012/02/in_search_of_haruki_murakami_japans_great_postmodernist_novelist.html

the fierce imagination of Haruki Murakami:
http://www.nytimes.com/2011/10/23/magazine/the-fierce-imagination-of-haruki-murakami.html?pagewanted=all

his newest of his works:
http://shortlist.com/entertainment/books/haruki-murakami-releasing-a-new-book

read some of his short stories online!!!
http://www.openculture.com/2014/08/read-five-stories-by-haruki-murakami-free-online.html

Montag, 1. September 2014

Good Morning September!

FIRST
Welcome September! We're not a huge fan of fall ( or any season except summer), but we are big fans of the first of the month...maybe we're just blindly optimistic, but we're always convinced that starting on the first, we'll be everything we always wanted to be....so here are our big goals for this month:

- Bambi wants to finally (!!!) read 'To Kill a Mockingbird'

- Birdy wants to write those papers, study for all them exams, prepare herself for the big oral exam and just be overall ambitious and brilliant

- Bambi wants to look after her (sicko) body better and be overall more sensitive to her body's various ailments

- Birdy wants to be an even more devoted yoga student (cause who knows....maybe there is a yoga-teacher in the making)

- Birdy and Bambi want to approach the world with (even more) patience, kindness and gratitude and use this moment to say: THANK YOU! to our lovely readers!!!


Hallo September! Wir sind keine riesigen Fans vom Herbst (oder irgendeiner anderen Jahreszeit außer Sommer), aber wir sind große Fans vom 1. des Monats. Vielleicht sind wir einfach hoffnungslos optimistisch, aber wir sind tatsächlich jeden ersten Tag des Monats überzeugt, dass ab jetzt alles anders und noch viel besser wird....hier sind also unsere großen Pläne für den September 2014:

- Bambi wird endlich (!!!!) 'To Kill a Mockingbird' lesen

- Birdy wird Hausarbeiten schreiben, für Klausuren lernen, sich auf eine wichtige mündliche Prüfung vorbereiten und auch sonst vor Ehrgeiz und Antrieb nur so strotzen

- Bambi wird sich um ihren chronisch-kränkelnden Körper kümmern, ihn besser behandeln und ab und an sogar Sport machen

- Birdy wird ein noch hingebungsvollerer Yogaschüler (....denn wer weiß: vielleicht ist sie ja selbst irgendwann eine engagierte Yogalehrerin?!)

- Bambi und Birdy werden der Welt mit (noch mehr) Höflichkeit, Geduld, Wärme und Dankbarkeit begegnen und wollen diese Zeilen nutzen, um ein großes DANKESCHÖN an unsere Leser zu senden!
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.